Inwertsetzung Oberseerundweg und Linthfähre

Lückenlose und attraktive Langsamverkehrsverbindung rund um den Obersee

Projektbeschrieb

Der Oberseerundweg soll eine lückenlose und attraktive Langsamverkehrsverbindung rund um den Obersee schaffen. Zentrale Elemente des Oberseerundwegs sind das Mobilitätskonzept auf und um den Obersee sowie das Projekt einer Fähre als Verbindung über den Linthkanal. Ein Vorprojekt soll die Sichtbarkeit und in Wertsetzung des Oberseerundwegs optimieren. Die zu erarbeitende Agenda 2019–2021 soll die Umsetzung der Projekte vorantreiben. Die anschliessende Umsetzung der Agenda ist in Etappen vorgesehen, bildet jedoch kein Bestandteil des NRP-Projektes.

 

Hintergründe

Mit dem Oberseerundweg möchte die Agglo Obersee primär die Naherholung respektive die Zugänglichkeit zu den Freizeitangeboten für die Touristen in der Region verbessern. Aktuell sind bereits einzelne Routen wie der Jakobsweg, die Herzroute oder der Seedamm-Weg über die Holzbrücke vorhanden. Grossbetriebe wie das Alpamare, der Kinderzoo und der Bächlihof ziehen bereits zahlreiche Gäste an, doch der Erlebnisraum weist noch diverse Lücken auf. Die Subregion Zürichsee hat rund 500'000 Logiernächte zu verzeichnen und weist geschätzte 3.5 Mio. Tagesgäste vor. Diese gilt es abzuholen und deren Bedürfnisse zu befriedigen, um gleichzeitig die Wertschöpfung zu erhöhen.

Die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) will in den nächsten Jahren ihre Kapazität ausbauen und neue Rundfahrten ab Rapperswil inklusive Obersee sowie eine kleinere im Zürcher Seebecken schaffen. Zudem besteht eine Initiative der Stadt Rapperswil-Jona und Gemeinde Lachen, welche eine Solarfähre als Shuttle auf dem Obersee vorsieht. Das Zentrum für Regionalmanagement OberseeLinth (ZRMOL) möchte ebenfalls das prägende Element Wasser erlebbar machen und hat auf Initiative des Vereins RI – Bidäbii zusammen eine Vorstudie zur geplanten Linthfähre als Ergänzung zum Oberseerundweg erstellt.

Ziele

Das Projekt setzt den Fokus auf die Inwertsetzung für den Tourismus verfolgt drei Zielsetzungen:

  • Erarbeitung von Ideen für neue und gebündelte Angebote rund um den Oberseerundweg (Vorprojekts Oberseerundweg).
  • Erarbeitung eines Mobilitätskonzepts auf und um den Obersee unter Einbezug der geplanten Linthfähre.
  • Erarbeitung einer touristischen Umsetzungsagenda 2019–2021 mit dem Ziel, die Ideen und Angebote inwertzusetzen.

Laufzeit

2018–2019