Business Model Innovation Initiative

Initiative zur Sensibilisierung von Unternehmen für die Wichtigkeit von Geschäftsmodellinnovationen

Projektbeschrieb

Das Technologiezentrum Schwyz (TZS) möchte innovative Unternehmen im Kanton Schwyz mittels einer «Business Model Innovation Initiative» für die Wichtigkeit von Geschäftsmodellinnovationen sensibilisieren. Die Initiative will die Unternehmen motivieren, sich mit ihren Geschäftsmodellen auseinanderzusetzen und ihr eigenes Modell zu hinterfragen und weiterzuentwickeln. Sie will den Unternehmen externe Unterstützung für die Überprüfung und Weiterentwicklung ihrer Geschäftsmodelle einfach zugänglich machen und allenfalls, wenn fehlend, eigene Unterstützungsangebote schaffen. Die «Business Model Innovation Initiative» besteht somit aus zwei Elementen (vgl. nachfolgende Abbildung):

  1. Sensibilisierung und Motivation: Die Initiative sensibilisiert Unternehmen für die Wichtigkeit von Geschäftsmodellinnovationen und motiviert sie, sich mit ihren Geschäftsmodellen auseinanderzusetzten bzw. ihre Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln (z.B. mittels Informationskampagne, Makeathon oder Online-Selbsttest).
  2. Vermittlung und Vernetzung: Die Initiative vernetzt interessierte Unternehmen untereinander und mit Anbietenden von Innovationsdienstleistungen. Dazu baut das TZS eine Community mit innovativen Schwyzer Unternehmen auf und führt diese. Weiter vermittelt die Initiative Angebote (z.B. Dienstleistungen von «zentralschweiz innovativ», Swiss Materials, allenfalls RIS Ostschweiz), die den Unternehmen helfen, Geschäftsmodellinnovationen zu identifizieren, zu prüfen und umzusetzen (z.B. durch den Betrieb einer Online-Plattform oder mittels Anlaufstelle).

Die Initiative wird komplementär zu den bisherigen Angeboten und Dienstleistungen agieren (z.B. Dienstleistungen von «zentralschweiz innovativ») und diese nicht konkurrenzieren. Sie will Unternehmen bestehende Angebote vermitteln. Werden im Rahmen des Projekts jedoch Angebotslücken identifiziert, kann die Initiative eigene (d.h. subsidiäre) Beratungs- und Untersützungsangebote für Geschäftsmodellinnovationen entwickeln. Eine solche Entwicklung folgt in Abstimmung mit relevanten Partnern wie z.B. «zentralschweiz innovativ».

Die Initiative ist als dreiphasiges Projekt geplant. Das Projekt endet mit der erfolgreichen Überführung der Initiative in den definitiven, eigenfinanzierten und unbefristeten Betrieb. Zurzeit wird die erste Phase (Konzeption) umgesetzt. Die zweite Phase (Umsetzung) wird nur gestartet, wenn die erste Phase erfolgreich abgeschlossen werden konnte.

Hintergründe

Der technologische und gesellschaftliche Wandel fordert auch die Unternehmen im Kanton Schwyz. Unternehmen sind insbesondere dann langfristig erfolgreich, wenn sie auf Stufe Geschäftsmodell innovativ sind. Dennoch setzen sich nur wenige Unternehmen mit ihrem Geschäftsmodell auseinander.

Ziele

Das Technologiezentrum Schwyz (TZS) möchte innovative Unternehmen im Kanton Schwyz mittels «Business Model Innovation Initiative»:

  • für die Wichtigkeit von Geschäftsmodellinnovationen sensibilisieren. Sie möchte die Unternehmen weiter motivieren, sich mit ihren Geschäftsmodellen auseinanderzusetzten bzw. ihre Geschäftsmodelle weiterzuentwickeln (z.B. mittels Informationskampagne, Makeathon oder Online-Selbsttest);
  • untereinander und mit Anbietenden von Innovationsdienstleistungen vernetzen. Dazu baut das TZS eine Community mit innovativen Schwyzer Unternehmen auf und führt diese. Weiter vermittelt die Initiative Angebote (z.B. Dienstleistungen von «zentralschweiz innovativ», Swiss Materials und Hochschulen sowie weiteren Dienstleistern), die den Unternehmen helfen Geschäftsmodellinnovationen zu identifizieren, zu prüfen und umzusetzen (z.B. durch den Betrieb einer Online-Plattform oder mittels Anlaufstelle).

Laufzeit

2018–2019 (Phase 1)