arealplus

Das wirtschaftliche Potenzial von Arealen sichtbar machen.

Projektbeschrieb

Die Webapplikation arealplus soll Bewegung in die Innenentwicklung bringen, indem sie alle relevanten Akteure einbezieht: Eigentümer, Investor und Gemeinde sollen anhand derselben Ergebnisse fundiert entscheiden können, welche Bebauungs- und Nuzungsszenarien realisiert werden sollen. Die Gemeinde soll zudem eine Hilfestellung erhalten, die ihr im Sinne eines ganzheitlichen und multidisziplinären Leitfadens aufzeigt, an welche Aspekte kurz- und langfristig zu denken ist, sowie welche wirtschaftlichen Folgen aus einem Bauvorhaben resultieren können. Der Prototyp von arealplus wird nun in konkreten Arealentwicklungen angewendet und verbessert. Ein solches Pilotprojekt wurde in Zusammenarbeit mit dem Kanton St. Gallen in Brunnen Nord umgesetzt.

Weitere Informationen zu arealplus finden Sie hier.

Hintergründe

Immer mehr Gemeinden wollen und müssen ihre Standortpotentiale aktiv entwickeln und sicherstellen, dass die räumliche Entwicklung nach innen durch Verdichtung stattfindet. Innentwicklungsprojekte sind jedoch deutlich komplexer als Projekte auf der grünen Wiese und erfordern die Berücksichtigung zahlreicher Aspekte.

Ziele

Hauptziel der Webapplikation arealplus ist die Sichtbarmachung des wirtschaftlichen Potentials aus Sicht des Investors und der Gemeinde. Als Entscheidungshilfe für eine wirtschaftlich orientierte Raumplanung soll arealplus Bewegung in die Innentwicklung bringen.

Laufzeit

2016 - 2017