Neue Regionalpolitik

Die Neue Regionalpolitik des Bundes (NRP) ist ein Programm zur Erhöhung der Wettbewerbsfähigkeit und zur Steigerung der Wertschöpfung von Regionen im Berggebiet und im ländlichen Raum.

Die rechtlichen Grundlagen bilden das Bundesgesetz vom 6. Oktober 2006 über Regionalpolitik (SR 901.0) und die Verordnung vom 28. November 2007 über Regionalpolitik (SR 901.021).

Geeignete Projekte sollen die regionale Innovationskraft stärken, die Wettbewerbsfähigkeit fördern und dadurch die regionale Wertschöpfung steigern. Der Kanton Schwyz beteiligt sich an der Umsetzung.

Projekte werden in der Regel von einer regionalen Projektträgerschaft durchgeführt. Kanton und Bund übernehmen maximal je einen Drittel der Projektkosten. Projektanträge werden genehmigt, wenn sie die Vergabekriterien gemäss Umsetzungsprogramm erfüllen.

Weitere Informationen zur NRP: